Über mich…

Wieso und warum das ganze? Und was gibt es hier zu sehen?Weltreike? Was soll das denn?
Es begab sich zu der Zeit, das eine Mail in die Weite Welt ausging, dass ich einen Praktikumsplatz suchte. Und diese Mail war erfolgreich und wurde gesendet zur Zeit da Angela Merkel zu ihrer zweiten Amtszeit als Kanzlerin in Deutschland wiedergewählt werden wollte. Und ich ging, dass ich Praktikantin würde in zwei Städten in Neuseeland. Und es machte sich sonst keiner meiner Freunde und Familie auf PraktikantIn zu werden, weil sie keine Mails geschickt hatten, wie ich. So erstellte ich einen Blog im Internet zu verkündigen, was ich wunderbares erlebte, dass alle teilhaben konnten an meinen Abenteuern.
Und dieser Blog sollte einen Namen haben, der mit dem Reisen aber auch mit mir verknüpft sein sollte. Was lag näher, als Welt-reise und Ma-reike ein bisschen zu mischen - é voilà - Weltreikes Blog war geboren!

Nach der Reise 2009/2010 war mein Fernweh aber lange nicht gestillt. Eher im Gegenteil. Seitedem blogge ich jedes Mal, wenn ich mich wieder auf Reisen durch unsere schöne Welt begebe - egal ob privat, oder dienstlich.

Echt? Du bloggst von jedem Ausflug?
Nein, nicht ganz. Familienurlaub, oder Kurztrips eignen sich da doch nicht so ganz, auch wenn ich vielleicht mal, wenn ich viel Zeit habe, die Lücken zwischend den "großen Reisen" auffüllen will. Erstmal sind aber nur die exotischeren Ziele zu finden

Und warum bloggst du? Willst du uns ne lange Nase machen?
Nein! Dieser Blog ist für alle da, die mich kennen, und wissen wollen, was mir unterwegs so alles begegnet. Für die, die einfach nicht warten wollen, bis ich wieder da bin, und live erzählen kann. Klar, ich könnte meine Erlebnisse auch per Mail verschicken, aber dann erreiche ich immer nur eine Hand voll auserwählter. Ich freue mich aber auch, wenn vielleicht mal jemand anders über meinen Blog stolpert, oder wenn ich gefragt werde, wie es denn im Ausland war, und ich dann sagen kann: "Schau mal da, da gibt's viele Bilder und Berichte!"
Und die, die's nicht interessiert brauchen ja nicht lesen, und sparen sich das Löschen der Mails... wink

Sonst noch was?
An dieser Stelle möchte ich mich noch bei René für die viele Hilfe rund um die Einrichtung des Blogs bedanken!